An diesem Wochenende startete die neu-formierte 1. Mannschaft der Turngemeinde Herford in ihre Landesliga-Saison. Gegner war der Mitaufsteiger auf Gorspen-Vahlsen. In der vergangenen Saison konnte die TG in keinem Spiel gegen Gorspen-Vahlsen überzeugen, war jedoch vor diesem Spiel guter Dinge, die ersten Punkte dieser Spielzeit einzufahren.

Gleich zu Anfang waren alle Spieler vollkommen konzentriert und war das Spiel zu Mitte des ersten Satzes punktemäßig ausgeglichen. In der Schlussphase war die TG dann aber doch in einigen Situationen auch durchsätzungsfähiger und konnte so den ersten Durchgang mit 25:20 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang waren die Herforder vom Anfang an mehr bei der Sache als Gorspen-Vahlsen und konnten so den gesamten Satz mit einem Vorsprung im Rücken durchspielen. Gegen Ende des Satzes schlichen sich bei Herford noch einige Fehler ein, jedoch konnte am Ende doch ein 25:19 für die Turngemeinde notiert werden. Die Fehler vom Ende des zweiten Satzes wurden mit in den dritten Satz genommen und die Herforder hatten zu kämpfen, diese abzustellen. Zu Ende des Satzes war es eine umkämpfte Aufholjagd, die am Ende jedoch nicht belohnt wurde und so mussten Trainer und Fans zum Schluss ein 23:25 bedauern. Schockiert durch den Satzverlust waren alle Akteure der TG Herford gleich zu Beginn des vierten Satzes wieder total konzentriert und auch glücklicher in ihren Aktionen. Über den gesamten Satz gab es eigentlich keine Zweifel, wer diesen gewinnen würde. Der Satz wurde mit 25:12 gewonnen und somit konnten die Mannschaft und alle Anhänger am Ende einen 3:1 Sieg bejubeln. Im Einsatz waren Sebastian Kröger (AA), Max Tissen (AA), Jan Steffens (Z), Sebastian Blomeyer(D), Alex Peter (D), Michael Hönert (MB), Janko Pieper (MB), Christoph Höcker (L) . Außerdem mit von der Partie waren Trainer Hans Göckemeier, Pavel Pastula (D) und Thomas Flachmeier (L).

News-Ticker