Am letzten Donnerstag, 28.01.2016, spielte die 1. Herren der TG Herford Volleyball Ihr Nachholspiel gegen den Tabellenletzten VfB Gorspen-Vahlsen.
Im Vorfeld wurde bereits über die Wichtigkeit dieses Spiels berichtet, der Gegner Tabellenletzter, wir Vorletzter.

WIr konnten vor heimischer Kulisse auflaufen welche uns zusätzlichen Schwung verlieh. Die Motivation war deutlich spürbar und die Unterstützung der eigenen Fans voll gegeben.
Man hatte vor dieses Spiel zu gewinnen und so spielte die TGH auch im ersten Satz bereits gut auf. Die Annahme war stabil, einzig der Angriff kam nicht immer in letzter Instanz und mit der notwendigen Power über das Netz. Trotzdessen konnte man den 1. Satz am Ende mit 26:24 für sich entscheiden.

Der 2. Satz begann wie der 1. Satz, die Annahme blieb stabil, der Angriff war nach wie vor zu schwach, zwar wurden immer wieder Angriffschläge vornehmlich über Außen gespielt jedoch war der Block stark und die Bälle nicht präzise genug. Mitte des 2. Satzes entschied man sich dann für erste personelle Konsequenzen und konnte das Angriffsspiel am Ende zwar effektiver gestalten jedoch hielt der Gegner am Ende stärker dagegen und konnte dieses spannende Satzende mit 30:28 für sich entscheiden.

Dank des verbesserten Angriffes und der damit verbundenen Präzision kam Mitte des Spieles auch die Teamstärke wieder zurück, man spielte konsequentere Bälle, präzise und mit Auge und konnte das ein oder andere Mal auch das Publikum begeistern.

Die beiden Folgesätze entschied die TGH, auch dank einer merklich nachgelassenen Konzentration beim Gegner, dann mit 25:19 und 25:14 für sich und sicherte sich 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf, Endstand 3:1 nach Sätzen.

Vielen Dank auch an das Schiedsgericht welches jederzeit fair und sehr kompetent das Spiel leitete.

Für die TGH spielten: Jan Steffens, Max Tissen, Sebastian Kröger, Michael Hönert, Sebastian Blomeyer, Nikolas Prätsch, Jochen Bröker, Christoph Höcker und Janko Pieper.

News-Ticker